Abkühlung, bitte!Was du an heißen Tagen essen und trinken solltest

Wenn man sich fühlt, als würde man gerade in einem Ofen saftig gegart werden, gebettet in eine Sauce aus dem eigenen Schweiß – dann ist endlich wieder Sommer! Und die Abkühlung wird verzweifelt gesucht. Auch das richtige Essen und Trinken kann dir dabei helfen, erfrischt und gesund die heißesten Tage zu überstehen. Du musst nur auf einiges achten …

 

Erfrischung ist nicht immer kalt!

Viel Trinken ist (nicht nur) bei Hitze kein Geheimnis, das merkt unser Körper von selbst. Es macht allerdings einen großen Unterschied, WAS man trinkt. Denn auch wenn es verlockend scheint, zu eisgekühlten Drinks zu greifen, ist dies nicht die beste Wahl. Ist ein Getränk zu kalt, muss es der Körper nämlich erstmal auf seine Temperatur bringen – und das ist anstrengend. Lass die Eiswürfel also lieber weg!

Wenn es nur warm und nicht übertrieben heiß ist, darf ein kaltes Bier oder ein erfrischender Cocktail gerne genossen werden. Meide bei extremer Hitze jedoch Alkohol, da dieser die Gefäße erweitert und für den Körper damit eine zunehmende Belastung ist. Und auch ein Rausch und ein darauffolgender Kater sind bei Höchsttemperaturen schwerer zu verarbeiten.

An besonders heißen Tagen, die für den Körper sehr anstrengend sind, ist auch Kaffee nicht zu empfehlen, da er den Kreislauf nach einem kurzen Hoch in ein Loch fallen lässt. Besonders geeignet für solche schweißtreibende Tage sind hingegen Mineralwasser, abgekühlte Tees oder verdünnte Fruchtsäfte. Diese enthalten zudem Mineralien, die uns beim Schwitzen verloren gehen.

 

Locker, leicht und lecker

Wahrscheinlich gibt dir dein Körper schon selbst den einen oder anderen Tipp, was er gerne haben möchte. Da wirkt ein leichtes Gericht schnell mal verlockender als deftige Hausmannskost. Besonders Früchte sind in der Sommersaison sehr beliebt, und das zurecht: Melonen, Ananas und andere Südfrüchte haben einen sehr hohen Wasser- und Mineralgehalt. Aber auch heimische Früchte aus deinem Garten liefern dir frische Energie. Leichte Suppen sind ebenfalls ein gesunder Energielieferant. Mehrere kleinere Mahlzeiten sind dabei bekömmlicher als eine große Schlemmerei.

Und der wohl beste Tipp: Mach ein Mittagsschläfchen! Wenn die Hitze dir jegliche Energie raubt, dann darfst du dir gerne mal eine Pause gönnen.

 

Dein Kühlschrank kann mehr als du glaubst!

Eine besonders anziehende Wirkung an heißen Tagen hat der Kühlschrank. Ein bisschen neidisch sind wir da schon auf die Lebensmittel, die darin die angenehme Kälte genießen dürfen. Deshalb aufgepasst! Der Kühlschrank hält nämlich einige Tricks bereit, die dir abseits von Essen und Trinken Abkühlung verschaffen:

Kalte Sohlen. Klingt jetzt vielleicht komisch, aber wenn du Einlagesohlen über Nacht im Kühlschrank lässt, verschaffen sie dir am nächsten Tag ein angenehmes Frischegefühl an den Füßen.

Ebenfalls kühlend sind umfunktionierte Wärmflaschen. Diese mit Wasser füllen und im Kühlschrank abkühlen lassen – funktioniert genauso wie die originale Variante, nur eben mit Frischeeffekt.

Und dann gibt es natürlich noch die Eiswürfel. Allerdings kannst du die anders verwenden, als normalerweise. Denn wie erwähnt, sind zu kalte Getränke nicht das richtige. Wenn du dir die Eiswürfel jedoch über die Stirn streichst oder sie zwischen die Armbeugen zergehen lässt, spenden sie dir schnelle Abkühlung.

Alles klar soweit? Dann kann der Hochsommer ja kommen!