Angeräuchertes Saiblingsfiletauf Karottenpüree

Schwierigkeit: Mittel Zubereitung: 1h Gesamt: 2h

Ein "faynes" Gericht für Fischliebhaber, die mal etwas Neues probieren möchten.

Fayn

Breitofenweg 9
39022 - Algund (Südtirol)

Öffnungszeiten

abends geöffnet

4 Portionen

Zutaten

Portionen
1 StückSaiblingsfilet
1 BlattBasilikum
150 gKarotten
0.5 Zwiebeln
verschiedene Kräuter, Zitrone, Kochsahne, Butter, Zucker, Salz, Pfeffer, Muskat und Gemüse nach Vorliebe; eventuell Garnelen

1

Gerolltes Saiblingsfilet

Zutaten

1StückSaiblingsfilet
1BlattBasilikum

Den Saibling filetieren, zuschneiden und die Gräten zupfen. Anschließend für 15 Minuten in kalten Rauch legen. Dann mit gehackten Kräutern, Salz und Zitrone würzen und mit Basilikumblättern belegen. Straff in Klarsichtfolie und in Alufolie einrollen und so bei 85°C für 20 Minuten im Wasserbad garen. Anschließend kurz ruhen lassen.

2

Karottenpüree und Gemüsebeilage

Karottenpüree und Gemüsebeilage

Zutaten

150gKarotten
0.5 Zwiebeln

Die Zwiebeln in Butter anschwitzen und die geputzten und kleingeschnittenen Karotten dazugeben. Mit Schlagobers aufgießen und weich köcheln lassen, dann mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zucker abschmecken. Die Karotten dann mit etwas Kochsahne zu einem saftigen Püree mixen.

Das gewünschte Gemüse putzen, schneiden und in gesalzenem Wasser kochen. Vor dem Servieren in wenig Butter anschwenken und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Muskat würzen.

3

Anrichten

Anrichten

Der Seesaibling kann auch mit Garnelen begleitet werden, diese hierfür kurz anbraten und auf dem Teller mit den Fischrollen, dem Karottenpüree und dem Gemüse anrichten. Guten Appetit!