• jeden Monat neue Kurse
  • 14 Tage Geld-zurück-Garantie
  • 97% Zufriedenheitsrate

Ganze Maispoularde

Zubereitung: 45 min
Gesamt: 100 min

Zutaten

Portionen

-

4

+
50 mlGeflügelfond
2.5 MspXanthan
100 gLardo, ausgelassen
50 gButter
1 Maispoularde
2.5 mittelgroße Karotten
0.5 Knollensellerie
1.5 rote Zwiebeln
1 kleine weiße Zwiebel
0.5 Lauch
0.5 Kohlrabi
1.5 mittelgroße festkochende Kartoffeln
2 Tomaten
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
2.5 Knoblauchzehen
2 ZweigeRosmarin
5 ZweigeThymian
1 BlattLorbeer
50 gLardo oder Butter

Salz und Pfeffer

Schritt 1

Marinade

50 mlGeflügelfond
2.5 MspXanthan
100 gLardo, ausgelassen
50 gButter

Den Geflügelfond mit Xanthan aufmixen. Langsam die Butter und den ausgelassenen Lardo einmischen. Die fertige Masse in eine 0,5-Liter-Siphonflasche abfüllen. Den Nadelaufsatz aufdrehen und mit einer N2O-Kapsel begasen. Die Marinade gut schütteln und nicht mehr kalt stellen, da sonst das Fett fest wird.

Tipp:

Die Marinade sorgt dafür, dass die Maispoularde rundherum sehr saftig bleibt.

Schritt 2

Maispoularde marinieren

1 Maispoularde

Die Wings und das Bürzelfett abschneiden. Die Poularde mit Rosmarin und Thymian füllen. Nun die küchenfertige Poularde an allen Seiten mit der Marinade impfen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Tipp:

Die abgeschnittenen Poulardenstücke lassen sich gut für einen Geflügelfond verwenden.

Zutaten

Portionen

-

4

+
50 mlGeflügelfond
2.5 MspXanthan
100 gLardo, ausgelassen
50 gButter
1 Maispoularde
2.5 mittelgroße Karotten
0.5 Knollensellerie
1.5 rote Zwiebeln
1 kleine weiße Zwiebel
0.5 Lauch
0.5 Kohlrabi
1.5 mittelgroße festkochende Kartoffeln
2 Tomaten
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
2.5 Knoblauchzehen
2 ZweigeRosmarin
5 ZweigeThymian
1 BlattLorbeer
50 gLardo oder Butter

Salz und Pfeffer

Schritt 3

Gemüse

2.5 mittelgroße Karotten
0.5 Knollensellerie
1.5 rote Zwiebeln
1 kleine weiße Zwiebel
0.5 Lauch
0.5 Kohlrabi
1.5 mittelgroße festkochende Kartoffeln
2 Tomaten
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
2.5 Knoblauchzehen
2 ZweigeRosmarin
5 ZweigeThymian
1 BlattLorbeer
50 gLardo oder Butter

Das ganze Gemüse waschen, gegebenenfalls schälen und grob zusammenschneiden. Alles miteinander gut vermischen und in einen Bräter geben. Rosmarin, Thymian und Lorbeerblätter hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Noch etwas Lardo oder Butter darübergießen und umrühren.

Schritt 4

Garen

In der Mitte des Bräters etwas Platz schaffen und die Poularde platzieren. Den Bräter zudecken und bei 140 °C Umluft für ca. 45 Minuten garen. Danach kontrollieren, ob die Poularde gar ist. Sollte sie weitere 15 Minuten brauchen, schiebe sie einfach nochmal in den Ofen. Kurz vor Schluss die Temperatur auf 170 °C erhöhen und gegebenenfalls auf Grill umstellen. Achtung: Jetzt musst du sehr aufmerksam sein, da die Maispoularde schnell verbrennen kann.

Tipp:

Ein guter Trick, um zu kontrollieren, ob ein ganzes Geflügel gar ist, ist, es auf dem Schneidebrett leicht zu kippen. Kommen noch rosa Säfte heraus, spricht dies dafür, dass das Geflügel noch weiter im Ofen garen muss. Bei einem hellen Fleischsaft ist das Geflügel fertig gegart.

Schritt 5

Geschafft

Wenn die Maispoularde kross und goldbraun ist, nimm sie aus dem Ofen und serviere sie im Ganzen oder tranchiere sie.

Tipp:

Zur Maispoularde passt ein leichter Rotwein und frisches Baguette zum Auftunken der Sauce.

Newsletter

10 % Rabatt für Neukunden

Spare bei deinem ersten Onlinekurs und bleib auf dem Laufenden!

Mit der Newsletter-Anmeldung stimmst du der Datenschutzerklärung und der Speicherung deiner Daten zu.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn du die Webseite weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.