Gusentaler SaiblingGurke • Physalis • Dill • Joghurt

Schwierigkeit: Schwer Zubereitung: 30 min Gesamt: 2h 30m

Bester Fisch mit besten Beilagen – ein Gericht für Fischfeinschmecker!

Restaurant by preslmayer

Pfarrgasse 18
4020 - Linz

Öffnungszeiten

Dienstag - Samstag:
11.00 -14.30
17.30 - 24.00 (Küche bis 21.15)

Sonntag und Montag Ruhetage

4 Portionen

Zutaten

Portionen
1 StückSaiblingsfilet
30 gZucker
15 gSalz
5 gPökelsalz
0.5 StückGurken
0.3 Limetten (Saft und Schale)
2 Physalis
50 mlTonic Water
30 gweißer Balsamico
130 gWasser
Wacholer, Koriandersamen, Senfsaat, blanchierte Senfkörner, gehackter Dill, Joghurt, Pfeffer

1

Den Saibling beizen

Den Saibling beizen

Zutaten

1StückSaiblingsfilet
15gZucker
10gSalz
5gPökelsalz

Für die Beize Zucker, Salz, Pökelsalz, Wacholder, Koriandersamen und Senfsaat zusammenmischen. Die Saiblingfilets darin 2 Stunden beizen lassen.

2

Gurken-Dill-Salat

Gurken-Dill-Salat

Zutaten

0.25StückGurken
0.25 Limetten (Saft und Schale)

Die Gurke in 1cm Würfel schneiden, einsalzen und zehn Minuten stehen lassen, bis sie Wasser verliert. Dann die blanchierten Senfkörner, Limettensaft und etwas Schale, Dill und Joghurt dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3

Die kleinen Besonderheiten

Die kleinen Besonderheiten

Zutaten

2 Physalis
50mlTonic Water
0.25StückGurken
15gZucker
30gweißer Balsamico
130gWasser
5gSalz

Die Physalis halbieren und in Tonic Wasser einlegen. Für die Joghurt Creme das Joghurt mit etwas Limettensaft, Salz und Pfeffer verfeinern.

Für die eingelegten Gurken Zucker, Balsamico, Wasser, Senfsaat und Salz aufkochen und die Gurke für 15 Minuten einlegen.

4

Mit Liebe servieren

Mit Liebe servieren

Dünne Scheiben der eingelegten Gurke schön formen und so gemeinsam mit den Physalis, der Joghurt-Creme und dem Gurken-Dill-Salat als Begleitung zum Saibling anrichten.