Miso-Beize für Fisch

Zubereitung: 25 min
Gesamt: 2 Tage

Zutaten

Portionen

-

4

+
200 mlSake
300 mlMirin
300 gGersten-Miso oder helles Miso
150 mlSojasauce
4 Forellenfilets
 Zitronenzesten, Ingwer, Chili, Koriander
 Stängel vom wilden Brokkoli

Ingwer, Korianderstängel

Dieses Rezept ergibt ca. 1 Liter Beize

Schritt 1

Erhitzen

200 mlSake
300 mlMirin

Sake und Mirin in einem Topf erhitzen und mit einem Bunsenbrenner abbrennen, damit der Alkohol verdampft.

Achtung

Der Topf wird dadurch sehr heiß!

Schritt 2

Finalisieren

300 gGersten-Miso oder helles Miso
150 mlSojasauce
4 Forellenfilets
 Zitronenzesten, Ingwer, Chili, Koriander

Vom Herd nehmen und mit Miso und Sojasauce vermischen. Abkühlen lassen und dann über den Fisch geben. Mit Zitrusschalen, Ingwer, Chili und Koriander verfeinern.

Tipp

Die Aromaten kannst du ganz nach Geschmack variieren.

Zutaten

Portionen

-

4

+
200 mlSake
300 mlMirin
300 gGersten-Miso oder helles Miso
150 mlSojasauce
4 Forellenfilets
 Zitronenzesten, Ingwer, Chili, Koriander
 Stängel vom wilden Brokkoli

Ingwer, Korianderstängel

Schritt 3

Beizen

Je länger gebeizt wird, desto fester wird das Fleisch. Der Fisch kann dabei bis zu 5 Tage im Kühlschrank gebeizt werden, aber auch schon nach 12 Stunden kannst du ihn weiterverarbeiten.

Schritt 4

Dämpfen

 Stängel vom wilden Brokkoli

Wenn der Fisch die gewünschte Konsistenz erreicht hat, die Marinade abstreifen. DIe Stängel vom wilden Brokkoli oder ein anderes knackiges, grünes Gemüse halbieren und mit dem Fisch 5-6 Minuten dämpfen.

Schritt 5

Geschafft

Korianderstängel und Ingwer fein schneiden und den Fisch und das Gemüse damit marinieren.

Newsletter

10 % Rabatt für Neukunden

Spare bei deinem ersten Onlinekurs und bleib auf dem Laufenden!

Mit der Newsletter-Anmeldung stimmst du der Datenschutzerklärung und der Speicherung deiner Daten zu.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn du die Webseite weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.