Pochierte Bachforelle weiße Zwiebelcreme • Stangensellerie • Radieschen • Molke

  • Schwierigkeit Mittel

  • Zubereitung 30 min

  • Gesamt 45 min

Video ansehen
Clemens Grabmer

Clemens Grabmer

Portionen

Zutaten

Portionen

Salz und Pfeffer

Als Vorspeise ideal geeignet, um den Gaumen anzuregen und Lust auf mehr zu machen!

1

Zwiebelcreme

Zutaten

Die Zwiebeln schälen, schneiden und im Öl anschwitzen, ohne dass sie Farbe annehmen. Mit Obers auffüllen und ca. 15 Minuten leicht kochen bis die Zwiebel weich sind. Mit dem Pürierstab fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2

Stangensellerie

Zutaten

Stangensellerie schälen und die Fäden herausziehen. Einen Teil in kleine Würfel schneiden und mit Salz, Pfeffer und Olivenöl marinieren. Den anderen Teil in ganz feine Streifen schneiden und ins Eiswasser legen - dadurch rollt sich der Stangensellerie auf und wird leicht knackig.

3

Radieschen

Zutaten

Die Radieschen waschen, in ganz dünne Scheiben schneiden und ebenfalls in Eiswasser legen.

4

Buttermilch

Zutaten

Die Buttermilch langsam aufkochen - dadurch setzt sich die Molke ab. Vorsichtig durch ein Passiertuch gießen und über Nacht im Kühlschrank aushängen lassen. Den Käsebruch (der Teil, der im Passiertuch ist) in eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer und Limettenabrieb leicht abschmecken. Von der Molke 80ml (bei 4 Portionen) bei Seite geben und aufkochen. Mit Salz, Pfeffer, Limettensaft abschmecken und mit angerührter Maisstärke abbinden.

5

Forellenfilet

Zutaten

Die Haut abziehen, halbieren und in die auf 80°C erwärmte Molke einlegen und 5 Minuten pochieren.

6

Anrichten

Zubereitungsschritt 6 für Pochierte Bachforelle

Zutaten

Zwiebelcreme in der Mitte des Tellers aufstreichen, Fischfilet dazuplatzieren. Stangensellerie, Radieschen, Sauerklee und Molkebruch auf den Fisch verteilen. Molke angießen.

Ähnliche Themen

  • 2h
  • 22 Kapitel

Fisch Basics

Vom zarten Filet bis zur knusprigen Haut: In diesem Kochkurs verwertet Haubenkoch Georg Essig den gesamten Seesaibling. Ob gebraten, gedämpft, sous-vide-gegart oder in roher Form – alles geht!

zum Produkt

Gusentaler Saibling

Gurke • Physalis • Dill • Joghurt

Gebratenes Steinbuttfilet

mit Petersilie und Salzkapernbrösel

Portionen

Zutaten

Portionen