• jeden Monat neue Kurse
  • 14 Tage Geld-zurück-Garantie
  • 97% Zufriedenheitsrate

Rote-Bete-Kroketten

mit Rote-Bete-Raita
Zubereitung: 60 min
Gesamt: 2 h

Zutaten

Portionen

-

4

+
1.5 Rote Bete
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
1 Chili, mittelscharf
100 gButter
0.5 TLKorianderpulver
0.5 TLKreuzkümmelpulver
1 TLPaprikapulver, edelsüß
 Salz
1 Pfeffer
4 ELRapsöl
7 ELMehl
500 mlMilch
3 Eier
100 gSemmelbrösel
 Rapsöl zum Frittieren
10 gIngwer, gerieben
250 gJoghurt (10 %)
1 PriseChilipulver
0.5 Zitrone
1 TLSenfkörner

Schritt 1

Schneiden

1 Rote Bete
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Chili, mittelscharf

Für die Rote-Bete-Kroketten Zwiebeln, Knoblauch und Chili in feine Würfel schneiden. Die Rote Bete in feine Scheibe reiben.

Tipp:

Statt frischer Roter Bete kannst du auch Rote Bete Streifen aus dem Glas benutzen – diese musst du aber sehr gut abtropfen.

Schritt 2

Teig

100 gButter
0.5 TLKorianderpulver
0.5 TLKreuzkümmelpulver
1 TLPaprikapulver, edelsüß
 Salz
 Pfeffer
2 ELRapsöl
7 ELMehl
500 mlMilch

Eine Pfanne oder Topf stark erhitzen und die Zwiebeln zusammen mit Butter auf mittlerer Stufe ca. 5 Minuten anschwitzen. Chili, Knoblauch, Kreuzkümmelpulver, Korianderpulver, und Paprikapulver hinzugeben und nochmals verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und etwas Rapsöl hinzufügen. Das Mehl einrühren, bis die Masse leicht braun wird und eine Einheit ergibt. Dann langsam die Milch hinzugeben, unterrühren, die Hitze erhöhen und darauf warten, bis ein schöner fester Teig entsteht. Zuletzt die Rote-Bete-Streifen zum Teig hinzugeben und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Teig ca. 1 Stunde abkühlen lassen.

Tipp:

Anstatt mit Roter Bete kannst du die Kroketten auch mit Spinat oder frischen Kräutern zubereiten.

Zutaten

Portionen

-

4

+
1.5 Rote Bete
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
1 Chili, mittelscharf
100 gButter
0.5 TLKorianderpulver
0.5 TLKreuzkümmelpulver
1 TLPaprikapulver, edelsüß
 Salz
1 Pfeffer
4 ELRapsöl
7 ELMehl
500 mlMilch
3 Eier
100 gSemmelbrösel
 Rapsöl zum Frittieren
10 gIngwer, gerieben
250 gJoghurt (10 %)
1 PriseChilipulver
0.5 Zitrone
1 TLSenfkörner

Schritt 3

Frittieren

3 Eier
100 gSemmelbrösel
 Rapsöl zum Frittieren

Mit Löffeln oder den Händen mundgerechte Kroketten aus dem Teig formen. Die Eier in einer Schüssel verquirlen. Die Semmelbrösel ebenfalls bereitstellen. Die Kroketten nun erst ins Ei geben und anschließend komplett mit den Semmelbrösel panieren. Eine hohe Pfanne oder einen Topf mit Öl auf die gewünschte Temperatur bringen und die Kroketten goldbraun ausbacken. Die Kroketten auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Alternativ die Kroketten im Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 10 Minuten backen. Alex empfiehlt, zunächst eine Testkrokette zuzubereiten, um so den Teig und die Würzung zu prüfen.

Tipp:

Um das Rezept vegan zu gestalten, kannst du die Butter mit Rapsöl austauschen und beim Panieren die Kroketten mit Öl bestreichen statt mit Ei.

Schritt 4

Gemüse vorbereiten

0.5 Rote Bete
1 Knoblauchzehe
10 gIngwer, gerieben

Für die Rote-Bete-Raita, die Rote Bete in feine Streifen schneiden, abtropfen lassen und den Saft aus den restlichen Streifen ausdrücken. Die Knoblauchzehe schälen und mit einer Knoblauchpresse fein drücken. Den Ingwer schälen und fein reiben.

Schritt 5

Rote-Bete-Raita

250 gJoghurt (10 %)
1 PriseChilipulver
 Salz
1 PrisePfeffer
0.5 Zitrone
2 ELRapsöl
1 TLSenfkörner

Den Joghurt in eine Schüssel geben und mit Rote-Bete-Streifen, Knoblauch, Chilipulver, Salz, Pfeffer, etwas geriebenem Ingwer und Zitronensaft verrühren. Eine Pfanne mit Rapsöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Senfkörner und restlichen geriebenen Ingwer hinzugeben und anschwitzen, bis die Senfkörner anfangen zu springen. Zum Schluss die angeschwitzten Senfkörner und den Ingwer zur Joghurtmischung hinzufügen und alles miteinander vermengen.

Schritt 6

Geschafft

Die Rote-Bete-Kroketten zusammen mit der Rote-Bete-Raita servieren.

Newsletter

10 % Rabatt für Neukunden

Spare bei deinem ersten Onlinekurs und bleib auf dem Laufenden!

Mit der Newsletter-Anmeldung stimmst du der Datenschutzerklärung und der Speicherung deiner Daten zu.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn du die Webseite weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.