Salsa Roja

Zubereitung: 20 min
Gesamt: 40 min

Zutaten

Portionen

-

4

+
1.5 Knoblauchzehen
100 gZwiebeln
300 greife Tomaten (alternativ geschälte Dosentomaten)
 Traubenkernöl
1 Serrano-Chili
1 Ancho-Chili
1 BlattHoja Santa (Mexikanischer Blattpfeffer)
1 BlattEpazote (Mexikanischer Drüsengänsefuß)
 Koriander
 Salz, Olivenöl

Schritt 1

Schneiden

1.5 Knoblauchzehen
100 gZwiebeln
300 greife Tomaten (alternativ geschälte Dosentomaten)

Zwiebeln, Knoblauch und Tomaten grob schneiden.

Tipp:

Wenn du rote Zwiebeln hast, kannst du auch diese statt weißer verwenden.

Schritt 2

Braten

 Traubenkernöl
1 Serrano-Chili
1 Ancho-Chili

In einer Pfanne das Traubenkernöl erhitzen. Zwiebeln in die Pfanne geben und andünsten. Den Serrano-Chili dazubröseln. Den Knoblauch hinzufügen und mit andünsten. Dann die Tomaten hinzufügen, die viel Flüssigkeit abgeben und einen ganzen geputzten Ancho-Chili dazugeben.

Zutaten

Portionen

-

4

+
1.5 Knoblauchzehen
100 gZwiebeln
300 greife Tomaten (alternativ geschälte Dosentomaten)
 Traubenkernöl
1 Serrano-Chili
1 Ancho-Chili
1 BlattHoja Santa (Mexikanischer Blattpfeffer)
1 BlattEpazote (Mexikanischer Drüsengänsefuß)
 Koriander
 Salz, Olivenöl

Schritt 3

Köcheln

1 BlattHoja Santa (Mexikanischer Blattpfeffer)
1 BlattEpazote (Mexikanischer Drüsengänsefuß)
 Koriander

Etwas Hoja Santa, Epazote und Koriander dazugeben. Schließlich etwas Wasser hinzufügen und alles 15 Minuten köcheln lassen.

Schritt 4

Geschafft

 Salz, Olivenöl

Alles in den Mixer geben. Nimm bei dem Serrano-Chili allerdings erstmal nur einen kleinen Teil, um die Schärfe zu kontrollieren. Die Masse zerkleinern und abschmecken. Je nach gewünschtem Schärfegrad noch etwas mehr Serrano-Chili zugeben und mit Salz und Olivenöl abschmecken. Falls die Salsa zu dickflüssig ist, kannst du noch einen Schuss Wasser hinzugeben. Zum Schluss noch einmal alles mixen. Wenn du eine feinere Textur möchtest, kannst du die Salsa mit Hilfe eines Chinois oder eines Siebs abseihen.

Tipp:

Wenn du eine rötere Farbe möchtest, kannst du den Ancho-Chili mit einem Guajillo-Chili austauschen. Für etwas mehr Frische kannst du auch ganz zum Schluss frische Korianderblätter unterheben.

Newsletter

10 % Rabatt für Neukunden

Spare bei deinem ersten Onlinekurs und bleib auf dem Laufenden!

Mit der Newsletter-Anmeldung stimmst du der Datenschutzerklärung und der Speicherung deiner Daten zu.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn du die Webseite weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.