• jeden Monat neue Kurse
  • 14 Tage Geld-zurück-Garantie
  • 97% Zufriedenheitsrate

Tafelspitz klassisch

Zubereitung: 20 min
Gesamt: 2 h

Zutaten

Portionen

-

6

+
1.5 kgTafelspitz
2 Zwiebeln
2 Möhren
1 Petersilienwurzel
0.5 Knollensellerie
1 Lorbeerblatt
10 Pfefferkörner
3 Wacholderbeeren
1 TLSalz
Schnittlauch zum Garnieren
Logo von GetBring AppZur Einkaufsliste

Schritt 1

Fleisch

1.5 kgTafelspitz

Das Rindfleisch waschen und in einem großen Topf mit kaltem Wasser bedecken.

Tipp

Der Tafelspitz, Rosenspitz oder Schwanzstück ist ein Teilstück aus der Hüfte vom Rind. Die Form des Tafelspitz beschreibt bereits seinen Namen. Er ist das spitz zulaufende Ende eines Muskelstrangs aus der Rinderhüfte.

Schritt 2

Gemüse

2 Zwiebeln
2 Möhren
1 Petersilienwurzel
0.5 Knollensellerie
1 Lorbeerblatt
10 Pfefferkörner
3 Wacholderbeeren
1 TLSalz

Zwiebeln schälen und halbieren. Möhren, Petersilienwurzel und Sellerie schälen und in grobe Stücke schneiden. Das Gemüse zusammen mit dem Lorbeerblatt, den Pfefferkörnern, den Wacholderbeeren und dem Salz in den Topf geben.

Schritt 3

Kochen

Den Topf auf den Herd stellen und das Wasser zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und das Fleisch 2-3 Stunden köcheln lassen, bis es weich ist.

Schritt 4

Geschafft

Schnittlauch zum Garnieren

Das Fleisch aus dem Topf nehmen und in dünne Scheiben schneiden. Das Fleisch auf einer Platte anrichten und mit Schnittlauch garnieren. Die Brühe darüber gießen und das Wurzelwerk als Beilage servieren.

Zutaten

Portionen

-

6

+
1.5 kgTafelspitz
2 Zwiebeln
2 Möhren
1 Petersilienwurzel
0.5 Knollensellerie
1 Lorbeerblatt
10 Pfefferkörner
3 Wacholderbeeren
1 TLSalz
Schnittlauch zum Garnieren
Logo von GetBring AppZur Einkaufsliste

Newsletter

10 % Rabatt für Neukunden

Spare bei deinem ersten Onlinekurs und bleib auf dem Laufenden!

Mit der Newsletter-Anmeldung stimmst du der Datenschutzerklärung und der Speicherung deiner Daten zu.

Rezept teilen

Teile das Rezept mit deinen Liebsten.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn du die Webseite weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.