So erkennst du die perfekte Wassermelone

Süß & erfrischend

Lesezeit: 3 min

Die Wassermelone ist im Sommer definitiv nicht aus den Supermärkten wegzudenken. Die aus Afrika stammende Nutzpflanze wird mittlerweile weltweit in den wärmeren Regionen angebaut. Mit ihrem hohen Wassergehalt sorgt sie für die perfekte Erfrischung an heißen Sommertagen. Zudem nimmst du auch durch das Essen viel Wasser auf, welches bei der Hydration deines Körpers unterstützt. Ausreichend Wasser zu trinken, solltest du jedoch trotzdem nicht vergessen. Du fragst dich, für welche Melone du dich bei der großen Auswahl entscheiden sollst? Wir zeigen dir ein paar Tricks, wie du die perfekte süße Wassermelone findest.


Form

Bei anderen Früchten eher irrelevant, spielt die Form bei der Wassermelone eine große Rolle. Wenn sie eine längliche bzw. auch ovale Form hat, deutet dies meist auf einen eher wässrigen Geschmack hin. Du solltest auf eine gleichmäßig runde Form achten und darauf, dass sie schwer ist, um einen möglichst süßen Geschmack zu genießen. Ein kleiner aber interessanter Fakt nebenbei: Die männliche Wassermelone ist länglich und die weibliche Wassermelone mehr rund.


Farbe

Auch die Farbe gibt Hinweise über den Geschmack. Ist die Melone glänzend, ist sie noch nicht reif genug. Deine Melone sollte dunkel und matt sein, mit einem bräunlichen Stiel, damit du den perfekten Reifegrad erhältst. Kennst du außerdem die manchmal gelben und manchmal weißen Flecken auf der Wassermelone? Diese entstehen aufgrund des Bodenkontaktes. Hierbei solltest du auf ein strahlendes Gelb achten, denn dann ist sie besonders geschmackvoll. Weiße Flecken ergeben hingegen einen faden und nichtssagenden Geschmack.


Muster

Zu guter Letzt kannst du auch noch aufgrund des Musters auf die Süße schließen: Je größer das Netzmuster, desto süßer die Melone. Solltest du ein kleines entdecken, kannst du von einem faden Geschmack ausgehen.


Die geheimen Superkräfte der Wassermelone

Da du nun alles weißt, um deine perfekte Wassermelone zu identifizieren, haben wir hier noch ein paar Vorteile dieser Frucht aufgezählt.


  • Die Wassermelone ist sowohl zucker- als auch fettarm und kann bei der Fettverbrennung helfen.

  • Da sie über einen hohen Kalium-Gehalt verfügt, trägt sie zur Senkung des Blutdruckes bei.

  • Sie schützt die Augen vor altersbedingten Störungen. Hierbei sind vor allem die gelbfleischigen Sorten zu erwähnen.

  • Sie verringert zudem das Krebsrisiko, da sie viele Antioxidantien enthält.

  • Die Wassermelone hat einen hohen Vitamin-C-Gehalt, welcher das Immunsystem stärkt und auch eine positive Rolle bei der Hautgesundheit einnimmt.

Aber Achtung! Menschen mit einem empfindlichen Magen sollten nicht zu viel von der Frucht genießen, da die enthaltenen Bitterstoffe den Magen womöglich noch mehr reizen und so zu Magenbeschwerden führen können. Bei gesunden Menschen hingegen haben die Bitterstoffe positive Auswirkungen.


TIPP: Auch die Kerne der Wassermelone sind voll mit Nährstoffen und Vitaminen. Damit der Körper sie aufnehmen kann, ist es jedoch notwendig, sie aufzubeißen.

zuletzt geändert am: 14.07.2022

Verfasst von:
Lena von 7hauben

Rezepte zu diesem Beitrag
Kurse zu diesem Beitrag
Weitere Beiträge

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn du die Webseite weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.