Gebackener Eisknödelmit Himbeerragout

Schwierigkeit: Mittel Zubereitung: 40 min Gesamt: 50 min

Von Eis kann man nie genug kriegen! Und von dieser etwas anderen Eiskugel auch nicht.

Hubertushof

Rinnmühle 10
4153 - Peilstein

Öffnungszeiten

09.00 Uhr - 24.00 Uhr
Dienstag und Mittwoch Ruhetage

4 Portionen

Zutaten

Portionen
30 gMehl
55 gZucker
1.5 Eier
1 Eiweiß
1 KugelVanilleeis
25 gMandelblätter
50 gHimbeeren
30 mlJohannisbeersaft
Backpulver, Vanillezucker, Salz, Vanillepudding, Zitronensaft

1

Ein klassischer Biskuitteig für ein besonderes Dessert

Ein klassischer Biskuitteig für ein besonderes Dessert

Zutaten

30gMehl
30gZucker
1.5 Eier

Der Biskuitteig wird zur Schale des Eisknödels. Dafür Mehl, Backpulver, Zucker und Vanillezucker mit den Eiern verrühren und etwas salzen. Den Teig auf ein großes Blech dünn aufstreichen und bei 180°C Heißluft 10 Minuten backen. Anschließend in gleich große Quadrate schneiden.

2

Eis, Eis, Baby!

Eis, Eis, Baby!

Zutaten

1 Eiweiß
1KugelVanilleeis
25gMandelblätter

Zunächst das Eiweiß kurz verquirlen. Dann wird die Vanilleeiskugel in den Biskuitteig eingewickelt. Den Knödel ins Eiweiß tauchen und in Mandelblätter wälzen. In heißem Fett kurz backen und sofort einfrieren.

3

Noch etwas Himbeerragout dazu?

Noch etwas Himbeerragout dazu?

Zutaten

50gHimbeeren
25gZucker
30mlJohannisbeersaft

Jaaaa! Himbeeren ergänzen die Eisknödel wunderbar! Hierfür die Himbeeren mit Zucker und Johannisbeersaft etwas köcheln lassen, Zitronensaft dazugeben und mit Vanillepudding abziehen.

4

Eiskalt und heiß zugleich

Eiskalt und heiß zugleich

Bevor die Eisknödel serviert werden, diese noch im heißen Öl herausbacken. Dann auf dem Himbeerragout anrichten und servieren.