Veracruzana-Sauce

Zubereitung: 35 min
Gesamt: 50 min

Zutaten

 Traubenkernöl
100 grote Zwiebeln
300 gKirschtomaten (alternativ geschälte Dosentomaten)
100 gGuero-Chili
1 Puya-Chili
1 Guajillo-Chili
1 Morita-Chili
1 Pasilla-Chili
100 grote Paprika
Thymian, Oregano, Petersilie, Koriander
1 TLKapern in Salzlake
5 grüne Oliven
1.5 Lorbeerblätter
 Salz, Pfeffer

Zineb kocht eine vegane Variante. Traditionell wird die Veracruzana gern zu rohem oder gekochtem Fisch serviert.

Schritt 1

Zwiebeln und Tomaten

 Traubenkernöl
100 grote Zwiebeln
300 gKirschtomaten (alternativ geschälte Dosentomaten)

Öl in einer großen Kasserolle erhitzen. Rote Zwiebeln und Tomaten grob vierteln und in den Topf geben. Eine kleine rote Zwiebel beiseite legen, diese wird in Ringe geschnitten zur Dekoration. Zwiebeln und Tomaten mit Salz würzen.

Schritt 2

Anschwitzen

100 gGuero-Chili
1 Puya-Chili
1 Guajillo-Chili
1 Morita-Chili
1 Pasilla-Chili
100 grote Paprika
Thymian, Oregano, Petersilie, Koriander
1 TLKapern in Salzlake
5 grüne Oliven

Chilis und Paprika putzen, entkernen und zu den Tomaten und Zwiebeln geben. Alles zusammen leicht anschwitzen und Thymian, Oregano, Kapern und Kapernlake hinzufügen. Die Oliven halbieren und zusammen mit Petersilie und Koriander hinzufügen. Achte darauf, ein paar Oliven und Kapern zum Garnieren zurückzuhalten.

Tipp:

Es ist zwar nicht typisch mexikanisch, aber Zineb gibt gerne ein paar frische Safranfäden zum kochenden Gemüse. Wenn du Avocadoblätter hast, kannst du sie auch hineingeben.

Zutaten

 Traubenkernöl
100 grote Zwiebeln
300 gKirschtomaten (alternativ geschälte Dosentomaten)
100 gGuero-Chili
1 Puya-Chili
1 Guajillo-Chili
1 Morita-Chili
1 Pasilla-Chili
100 grote Paprika
Thymian, Oregano, Petersilie, Koriander
1 TLKapern in Salzlake
5 grüne Oliven
1.5 Lorbeerblätter
 Salz, Pfeffer

Schritt 3

Köcheln

1.5 Lorbeerblätter
 Salz, Pfeffer

Ein wenig Wasser und das Lorbeerblatt hinzufügen und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Alles mindestens 15 Minuten köcheln lassen.

Tipp:

Wenn du mehr Zeit hast, kannst du die Sauce auch mehrere Stunden kochen lassen, so bekommt sie noch mehr Geschmack und Süße.

Schritt 4

Geschafft

Die Zutaten für ca. 5 Minuten in den Mixer geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nochmal kurz durchmixen und dabei etwas Olivenöl hinzufügen. Zum Schluss alles durch ein feines Sieb streichen.

Tipp:

Für eine besonders sämige Konsistenz, kannst du der Sauce Xanthan beifügen.

Newsletter

10 % Rabatt für Neukunden

Spare bei deinem ersten Onlinekurs und bleib auf dem Laufenden!

Mit der Newsletter-Anmeldung stimmst du der Datenschutzerklärung und der Speicherung deiner Daten zu.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn du die Webseite weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.