• jeden Monat neue Kurse
  • 14 Tage Geld-zurück-Garantie
  • 97% Zufriedenheitsrate

Gesund, gelb, Kurkuma

Wir bekennen Farbe!

Lesezeit: 3 min

In der ayurvedischen Medizin bereits seit tausenden Jahren als Heilpflanze eingesetzt: Kurkuma. Das gelbe Knollgewürz ist mittlerweile eines der bekanntesten asiatischen Gewürze. Kennst du Kurkuma? Getrocknet und pulverisiert verleiht das gelbe Gewürz vielen Gerichten die charakteristische Farbe. Ob in der goldenen Milch, im Curry oder im Ofengemüse, das entzündungshemmende „Gewürz des Lebens” wird gerne verwendet. Kurkuma ist auch ein Bestandteil der Curry-Gewürzmischung sowie anderer Gerichte von Fernsehkoch Alex Wahi im 7hauben Online-Kochkurs „Indische Küche”.


Mehr als nur Farbe

Kennst du die vegane Eierspeis oder vegane Semmelknödel, die auch ohne Ei in einer leuchtenden Farbe erstrahlen? Die Farbe kommt vom Kurkuma. Ja, das stimmt, vor allem Veganer greifen gerne zu diesem Trendgewürz, um Gerichten das gewisse Etwas zu verleihen. Stephan Schnedlitz verwendet Kurkuma auch in vielen seiner Gerichte des 7hauben Online-Kochkurses „Vegan kochen Basics”. So kann seine vegane Tofuspeis auch ohne Ei in einem saftigen Gelb erstrahlen. Doch nicht nur die Farbe ist besonders, auch der Geschmack hat einiges zu bieten. Probier das intensive Gewürz also gerne mal aus.


Heilende Wirkung

In Asien wird vor allem das Öl der Pflanze gerne als entzündungshemmendes Mittel verwendet. Der wichtigste Inhaltsstoff der gelben Knolle ist aber Curcumin. Dieses hat eine sehr starke entzündungshemmende Wirkung und wird deshalb gerne sowohl zur Prävention als auch zur Behandlung verschiedener Erkrankungen eingesetzt. Unter anderem werden deshalb Kurkuma-Kapseln gerne täglich eingenommen, um dem Immunsystem einen gesunden Kick zu geben. Vor allem bei Menschen mit Verdauungsproblemen lohnt sich die Einnahme von Kurkuma, da durch das Curcumin mehr Magensäure produziert wird und Nahrungsfette folglich besser verdaut werden können. Auch der Cholesterinspiegel soll durch die Einnahme reduziert werden können. In der Schulmedizin wurden bereits viele Studien zum Thema medizinische Behandlungen und Kurkuma veröffentlicht, da Forscher herausfinden möchten, ob eine positive Wechselwirkung zwischen Bestrahlung, Chemotherapie und Kurkuma besteht. Da der Körper jedoch einen großen Teil des Kurkumas wieder ausscheidet, bevor dieser einen Nutzen stiften kann, reicht die Menge an Kurkuma meist nicht.


Hier kannst du ein leckeres Kurkuma Süßkartoffelpüree ausprobieren. Aber auch in der Goldenen Milch kommt das Gewürz zum Einsatz.

zuletzt geändert am: 17.03.2023

Verfasst von:
Magdalena von 7hauben

Rezept zu diesem Beitrag
Kurse zu diesem Beitrag
Weitere Beiträge

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn du die Webseite weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.